Mimik und Körpersprache in der Beratung und Therapie

Mimik und Körpersprache in der Beratung und  Therapie

mimikresonanz_logo_final72dpi Mimikresonanz bedeutet: emotionale Signale in der Mimik zu erkennen, richtig zu interpretieren und angemessen damit umzugehen.

Den Schwerpunkt bildet dabei die Mimik, denn sie ist prädestiniert dafür, das volle Spektrum unserer Emotionen abzubilden. Dabei geht in der Mimikerkennung stets darum, den Menschen als Ganzes zu betrachten. Das heißt, es werden auch die emotionalen Signale der Körper­sprache und Stimme berücksichtigt.

Mimikresonanz schärft in therapeutischen Prozessen die Wahrnehmung dafür, welche Emotionen die Klienten gerade bewegen und wo mögliche Ansatzpunkte für einen Veränderungs- bzw. Integrationsprozess sein könnten.

Zweifelsohne werden pädagogische bzw. therapeutische Interventionen durch das Erkennen von Emotionen maßgeblich positiv beeinflusst und darüber hinaus haben umfangreiche Studien gezeigt, dass diese auch durch die mimischen Signale beeinflusst werden, die Sie als Therapeut*in/Pädagog*in und Coach aussenden. Deshalb wird in diesem Ansatz auch die Achtsamkeit für die eigenen mimischen Signale trainiert. Das bedeutet für Sie, dass Sie nonverbale Signale lernen, die Sie als zusätzliches Instrument nutzen können.

Nächster Termin

Auf Anfrage bieten wir offene Seminare zu den Themen Mimik und Körpersprache in der Beratung und Therapie an. Bitte senden sie uns eine E-Mail und wir werden Ihnen weitere Informationen zusenden.

Interesse am Seminar

Fill out my online form.
Menü